aktuelles
wir über uns
unser angebot
aufnahme
so leben wir
unterstützen
kontakt
stellenangebote
personenkreis
prozedere
finanzierung
prozedere

Zu Beginn steht in der Regel der telefonische Kontakt oder die schriftliche Anfrage.
In einem ausführlichen Gespräch mit der Heimleitung in der wiege und einem Kennenlernen der einzelnen Gruppen können Sie einen ersten, unverbindlichen persönlichen Eindruck gewinnen und sich beraten lassen.

Möchten Sie die Unterbringung Ihres Kindes in der wiege näher in Betracht ziehen, freuen wir uns darauf, ihr Kind in seinem häuslichen Umfeld, in seiner bisherigen Einrichtung oder, wenn es sich dort befindet, auch im Krankenhaus kennen zu lernen.

Vor der Aufnahme eines Kindes werden eine ganze Reihe von Informationen über die Persönlichkeit des Kindes und seinen individuellen Hilfebedarf zusammengetragen. Soll eine Aufnahme des Kindes in die wiege statt finden, wird neben dem von den Sorgeberechtigten unterzeichneten Heimvertrag noch einen Kostenübernahmebescheid vom zuständigen Leistungsträger benötigt.

Für die konkrete Aufnahme in die wiege wird gemeinsam mit den Sorgeberechtigten und den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der entsprechenden Wohngruppe ein Aufnahmetermin bestimmt.

Bei der Antragstellung zur Kostenübernahme sind die Mitarbeiterinnen der Verwaltung gerne behilflich.

Nach oben